Ärztliche Privatpraxis

Aktuelles

 

Sie finden mich:

 

Praxisadresse:

Pfr. Ledermann Platz 6

86456 Gablingen

 

 

Postadresse:

Grünholder Straße 37

86456 Gablingen

 

0170  510 45 50

Nachgefragt und aufgemerkt · 29. Oktober 2020
Die Frage nach dem GUTEN Gott im Fall: Adam und Eva gegen Gott vor dem Menschengericht. Ich wurde gefragt - ich habe geantwortet. Menschen waren gedacht für ewiges, also wirkliches Leben, verfielen jedoch dem Reiz einer vermeintlichen Gottgleichheit und setzten sich über das einzige Gebot Gottes, das ihnen gegeben war, hinweg. Somit mussten sie bereits vor dem sog. Fall Entscheidungsfreiheit gehabt haben. Und sie mussten zumindest Kenntnis darüber haben, was Recht und Unrecht ist....
Nachgefragt und aufgemerkt · 27. Oktober 2020
Schuld – ererbte Schuld – Sünde – Wie habe ich heute damit umzugehen? Komme ich aus der Nummer noch wieder raus? Ein Thema, das für viel Verunsicherung sorgen kann. Um so spannender darüber zu diskutieren und gemeinsam Antworten zu finden. Und auch dieses Mal haben wir in der geistlichen Begleitung ein paar Antwortversuche gewagt und werden sie nun hier zum Besten geben 😉 Erbsünde, Erbschuld… Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit wurde mir das um die Ohren geknallt:...

Nachgefragt und aufgemerkt · 16. Oktober 2020
„Liebe“ ... ein heißes Eisen, ...was ist für mich Liebe Gottes und Liebe zu Gott ?Nähe, Hingezogensein, Hinwendung, Zuwendung, warmes Gefühl, Vertrauen, Zutrauen, Geborgenheit, irrationale Sicherheit, Begeisterung… nur einige Beschreibungen, die mir spontan einfallen. Liebe spüren - was ist das? Liebe geben - was gebe ich da? Und das Schöne daran ist, daß Du niemanden Rechenschaft schuldest und jeder solche Themen für sich selbst definieren darf. Ich denke, entscheidend ist, daß...
Nachgefragt und aufgemerkt · 16. Oktober 2020
Wenn das Wort "Beichte" fällt, gehen die meisten Menschen zunächst 3 Schritte zurück. Davon abgesehen, daß die Sinnhaftigkeit dieses Sakramentes in rage gestellt wird, hat niemand Lust sich selbst durch die anprangernde Brille der Defizite zu betrachten. Doch geht es darum überhaupt?? (...): Hier ist eine Quelle meines Hochmuts, was ich nie als Hochmut definiert hätte. Ich möchte gar nicht urteilen über andere, aber .... Diese versteckten und tiefen Unstimmigkeiten entdecken zu dürfen,...

Nachgefragt und aufgemerkt · 16. Oktober 2020
Bereit zum Sterben bin ich noch ganz und gar nicht!!! Du möchtest jetzt nicht sterben. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber die Bereitschaft zu Sterben ist etwas ganz anderes. Die Frage ist doch, ob ich Angst habe zu sterben bzw. vor dem Tod. Was erwarte ich mit bzw. nach dem Tod? Was verbinde ich damit? Wie klar oder präsent ist mir die Endlichkeit meines Lebens? Nicht, um mich selbst zu limitieren, sondern um mich an der Fülle meines Lebens – am HABEN – wahrlich erfreuen zu...
Nachgefragt und aufgemerkt · 16. Oktober 2020
Hier wird es um Fragen um das "Böse", den Teufel und Sünde gehen. Das sind bei Weitem nicht alle Fragen, die man sich dazu stellen kann, doch die Relevanten in einem sehr netten Gespräch, daß ich führen durfte!! Los geht´s! An die sog. Erbsünde, Erbschuld glaube ich nicht, von ihr ist in der Bibel meines Wissens nicht die Rede. Röm5.12 Deshalb: Wie durch einen einzigen Menschen die Sünde in die Welt kam und durch die Sünde der Tod und auf diese Weise der Tod zu allen Menschen...

Nachgefragt und aufgemerkt · 16. Oktober 2020
Unschwer zu bemerken, mache ich mir zu sehr vielen Dingen so meine kleineren und größeren - immer aber sehr menschlichen - Gedanken. Besonders gerne denke ich über spirituelle Dinge und GOTT nach. Ideen und Klärungsversuche ergeben sich im Alltag ebenso wie in Beratungs- und Therapiestunden, der geistlichen Begleitung oder wenn ich selbst Input empfangen darf. Als "schriftlicher Denker" wäre es schade, wenn diese ganzen Ideen einfach auf meinem Rechner versauern, während ich sie oft bei...
Geistes - Blitz · 12. Juli 2020
Menschen sind eben KEINE Engel mit nur einem Flügel, die einander benötigen um fliegen zu können Immer wieder berate ich auch online via Mail und besonders in den letzten Wochen (Corona-Pandemie) geht es um Beziehungen und Beziehungsgestaltung, Erwartungen, Enttäuschungen, etc. Hier habe ich exemplarisch einmal eine Teilkonversation wiedergegeben. Vielleicht sind hilfreiche Gedanken dabei ;-) Meine Texte sind blau, die des Klienten weiß und aus seiner letzten Mail entnommen: Lieber T...,...

Kleine Wunder - Kindermund · 26. Januar 2020
Das in der Schule erlernete „Verstärker“-Model erfreut sich bei Justus extremer Beliebtheit. Hat ein Schüler an alles gedacht (Hausaufgaben ausgepackt, Kommunikationsheft abgegeben, Jacke aufgehängt, Hausschuhe an, Mäppchen auf dem Tisch, ..) gibt es einen Smiley. Hat ein Kind 5 Stück davon, darf es sich etwas aus der Schatzkiste aussuchen, die dankenswerter Weise, üppig mit Paw Patrol Dingen gefüllt ist. Justus hat das System adaptiert: Alle haben in der Familie 5 Punkte. Doch es...
Essays Spiritualität · 16. Januar 2020
1. Einleitende Worte Dieses Essay wird sich mit einem Gebet auseinandersetzten, genauer gesagt mit einem persönlichen Glaubensbekenntnis. Dabei sollen verschiedene Aspekte bedacht werden wie die mutmaßliche Spiritualität des Schreibers, seine Art der Gottesbeziehung, gewählte Stilmittel und anderweitige bemerkenswerte Auffälligkeiten des vorliegenden Textes. Vorwegnehmen darf ich, dass dieses Bekenntnis aus dieser Zeit stammt. 2. Mein Glaubensbekenntnis Ich glaube an Dich, Gott, den ganz...

Mehr anzeigen