Ärztliche Privatpraxis

Aktuelles

Infoabend für Angehörige und Interessierte via ZOOM

25.09.2024

19 bis 21 Uhr

 

Netzdenkergruppe 

Nächstes Treffen am 19.07.24. um 19 Uhr! (Keller)

 

Sie finden mich:

 

Praxisadresse:

Pfr. Ledermann Platz 6

86456 Gablingen

 

Eingang Pfarrheim, neben der KIRCHE!, Parkplätze vor der Tür vorhanden.

 

 

Postadresse:

Grünholder Straße 37

86456 Gablingen

 

0170  510 45 50

Das finden Sie häufig bei "Aspergern"

 

Die Tatsache, daß man die

nun aufgeführten Eigenschaften oder Besonderheiten häufig bei „Aspies“ findet

kann, bedeutet nicht, daß jeder Klient mit dieser Diagnose alle Kriterien

erfüllen muß. Es werden aber doch viele Eigenschaften an sich erkannt.

Weiter ist es so, daß „Aspie“ nicht gleich „Aspie“ ist. Hier muß zwischen weniger funktionaler bis sehr funktonaler Ausprägung unterschieden werden. Insofern ist das Wort „Spektrum“ sehr passend gewählt, denn dieses ist hier sehr weit und birgt neben diversen Einschränkungen, vornehmlich im Bereich der sozialen Interaktion, auch durchaus Chancen und besondere Qualitäten!

 

  • Sind oft Menschenscheu
  • Wirken ggf. unhöflich oder selbstbezogen
  • Wirken eigenbrötlerisch
  • Deutlich eingeschränkte Empathiefähigkeit
  • Können die Körpersprache anderer nicht oder nur unzureichend lesen.
  • Reagieren weniger emotional als andere Menschen
  • Reduktion der interpersonellen Interaktionsmöglichkeiten (Mimik, Blickkontakt, Kopfschütteln, etc.)
  • Kommunizieren primär auf der Sachebene
  • Tendenz zu ritualisierten Handlungen
  • Weisen häufig Probleme im Job und Partnerschaft auf
  • Insgesamt weniger Interesse an Mitmenschen, besonders an oberflächlichen Kontakten
  • Weisen häufig Spezialinteressen auf
  • Plötzliche Veränderungen können den ASS-ler schnell überfordern
  • Versuch äußere Umgebung und Tagesabläufe konstant /gleich bleibend zu gestalten
  • Oft sind es Jungs/Männer (1:8)
  • Erste Auffälligkeiten häufig schon als Kind (ab dem 3. Lebensalter)
  • Auffällige Eltern (ein Elternteil), aufgrund der genetischen Komponente
  • Haben Schwierigkeiten sich im Therapieraum zu orientieren
  • Eher monotone Sprachmelodie oder "falsche" Intonation
  • Ertragen Blickkontakte nicht gut oder „starren“
  • Schwierigkeiten das Wesentliche von dem Unwesentlichen zu unterscheiden (Lernstörungen)
  • Leiden häufig an Prüfungsängste
  • Können nur schwer etwas Vortragen, mögen sich nicht exponieren
  • Eingeschränkte Affektmodulation im Interpersonellen Kontakt
  • Leben häufig zurückgezogen
  • Insgesamt reduzierte Sozialkontakte, häufig auf die Familie beschränkt
  • Wenig Freunde
  • Partnerschaftl. Wünsche nach gegenseitiger Anteilnahme wird häufig als anstrengend erlebt (Umarmen. Trösten, Kuscheln, ...)
  • Reduziertes Bedürfnis nach körperlicher Nähe
  • Schwierigkeiten mit der Sexualität/Intimität
  • Weisen wenig Flexibilität auf, auch im Umgang mit Kollegen
  • Haben häufig eine sehr detailorientierte, selektive Wahrnehmung
  • Es fällt oft schwer den Gesamtkontext zu erfassen
  • Sind sehr korrekt und genau
  • kann schwer 5e gerade sein lassen
  • sind sehr verläßlich und gewissenhaft
  • sehr gut absprachefähig
  • über das normale Maß hinaus gründlich
  • pünktlich (wenn es um seine Belange geht, nicht unbedingt bei Prüfungssituationen - Streß, oder in Belangen anderer)

 

Die Liste würde sich sicher noch deutlich weiter fortführen lassen. Zu bedenken ist hier bitte auch, dass eine bestimmte Einschränkung häufig andere Einschränkungen oder Tatsachen bedingen.

 

Beispiel:

Herr Max ist detailverliebt und interessierte sich schon immer für Zahlen. Das kommt seinem Job als Buchhalter sehr entgegen und es wird kaum einen besseren und vor allem keinen genaueren geben. Doch er interessiert sich eben auch nur für Zahlen und kann in anderen Bereichen Wichtiges und Unwichtigem nur schwer unterscheiden. Demnach hat er Schwierigkeiten den Gesamtkontext von Sachverhalten zu erfassen, was ihm in der Schulzeit schwer zu schaffen machte. Allgemeines Lernen bes. im Fach Deutsch bereitete ihm große Schwierigkeiten. Den Aufsatz über Interpretationen vergeigte er gänzlich.

In seiner eigenen kleinen Firma hat er alle Fäden in der Hand. Alles ist perfekt organisiert, jeder weiß beim ihm exakt was sein Aufgabenbereich ist und die Kunden seiner kleinen Firma sind hochzufrieden. Für administrative Dinge hat er sich einen Geschäftsführer eingestellt, der die Firma nach außen repräsentiert, während er weiter alle Fänden in der Hand hält. Ein reales und erfolgreiches Model.

 

Die Liste würde sich sicher noch deutlich weiter fortführen lassen. Zu bedenken ist hier bitte auch, daß eine bestimmte Einschränkung häufig andere Einschränkungen oder Tatsachen bedingen.

 

Beispiel:

Herr Max ist detailverliebt und interessierte sich schon immer für Zahlen. Das kommt seinem Job als Buchhalter sehr entgegen und es wird kaum einen besseren und vor allem keinen genaueren geben. Doch er interessiert sich eben auch nur für Zahlen und kann in anderen Bereichen Wichtiges und Unwichtigem nur schwer unterscheiden. Demnach hat er Schwierigkeiten den Gesamtkontext von Sachverhalten zu erfassen, was ihm in der Schulzeit schwer zu schaffen machte. Allgemeines Lernen bes. im Fach Deutsch bereitete ihm große Schwierigkeiten. Den Aufsatz über Interpretationen vergeigte er gänzlich.

In seiner eigenen kleinen Firma hat er alle Fäden in der Hand. Alles ist perfekt organisiert, jeder weiß beim ihm exakt was sein Aufgabenbereich ist und die Kunden seiner kleinen Firma sind hochzufrieden. Für administrative Dinge hat er sich einen Geschäftsführer eingestellt, der die Firma nach außen repräsentiert, während er weiter alle Fänden in der Hand hält. Ein reales und erfolgreiches Model.